R.I.P. Gregory „Shock G“ Jacobs (Digital Underground)

Die Hiobsbotschaften reißen nicht ab: Wie heute bekannt wurde, ist Shock G gestern gestorben, das kreative Genie der Crew Digital Underground aus Oakland. Seit ihrem 1990er-Debüt Sex Packets schufen sie mit ihrem vor Funk nur so triefendem Party-Sound den Gegenpart zu den düsteren Hood-Storys ihrer Kollegen aus der Nachbarschaft. Und mit dem Humpty Dance schuf Shock G nicht nur eine unsterbliche Hymne samt Tanz, sondern setzte auch seinem großnasigen Alter Ego Humpty Hump für immer ein Denkmal – „my name is Humpty, pronounced with a Umpty„…

Rest in Peace, Shock G aka Humpty Hump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.