Doku: Flyin‘ Cut Sleeves (1993) – die Gangs der South Bronx in den 70ern

Wer sich für die New Yorker Straßengangs vergangener Zeiten interessiert, den Ausgangspunkt der Hip-Hop-Kultur, der kommt auch an dieser Doku hier nicht vorbei. Flyin‘ Cut Sleeves, benannt nach den Uniform-Kutten mit den abgeschnittenen Ärmeln, porträtiert die Anführer der Old-School-Gangs in der South Bronx. Rita Fecher, die Co-Produzentin des Films, war in den 1960er und 70er Jahren Lehrerin im Viertel und begann damit, die Gang-Subkultur, mit der sie tagtäglich konfrontiert wurde, zu dokumentieren. Da sie das Vertrauen der Beteiligten genoss, konnte sie einzigartige Interviews mit Mitgliedern der Savage Skulls, der Savage Nomads und anderen Gruppierungen führen. 20 Jahre später kehrte sie in die South Bronx zurück und traf die Leute von damals wieder. Ohne großes Budget entstand ein faszinierendes Porträt, das einen Blick ins Innerste der Gangs und ihrer Mitglieder wirft. Produziert wurde Flyin‘ Cut Sleeves übrigens von Henry Chalfant, dem Co-Producer des Hip-Hop-Filmklassikers Style Wars.

Wer mehr zur Thematik wissen mchte, dem empfehle ich z.B. die Filme Lefty – Erinnerung an einen Toten in Brooklyn und 80 Blocks From Tiffany’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.