Gangs in Hamburg: Die Ghettokings aus Steilshoop (Spiegel TV, 1994)

Die Ghettokings aus SteilshoopNach der Doku-Serie über Berliner Gangs geht es jetzt weiter nach Hamburg: Mitte der 90er verübten Jugendliche im Stadtteil Steilshoop mehrere Anschläge mit selbstgebauten Sprengsätzen. Einer davon galt einer Schule, wurde von den Tätern per Videokamera minutiös dokumentiert und dann der Presse zugespielt. Ein Team von Spiegel TV machte sich auf den Weg nach Steilshoop, um rauszukriegen, was schiefläuft im Viertel. Sie treffen Mitglieder der Gang Ghettokings (G.K.) und interviewen Bombenbastler, Cops und Pädagogen zu den Geschehnissen, kommentiert wird nüchtern aus dem Off. Die obligatorischen Freestyles auf der Straße und Aufnahmen aus dem Studio, wo die Musik eine bessere Zukunft verspricht, dürfen natürlich nicht fehlen, sogar „ein sogenannter Hip-Hop-Laden“ (O-Ton der Sprecherin) wird besucht.

Die Ghettokings wurden beispielsweise auch in dem Buch Dis wo ich herkomm: Deutschland Deluxe von Samy Deluxe erwähnt – dort schildert er kurz, warum er mit Gangs nichts zu tun haben wollte.

Ein Gedanke zu “Gangs in Hamburg: Die Ghettokings aus Steilshoop (Spiegel TV, 1994)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.