Frisch draußen: Omniscence ‎– The Raw Factor (1996) Album Snippet

OmniscenceDie Zahl der nennenswerten Rap-Releases aus North Carolina ist überschaubar, und auch Omniscence hatte wenig Glück bei dem Versuch, seinen Bundesstaat auf die Karte zu setzen. Trotz wohlwollender Kommentare zu seinem Output (z.B. seitens der Source) kam die Öffentlichkeit nie in den Genuss des Albums The Raw Factor, das eigentlich für 1996 zur Veröffentlichung auf Elektra eingeplant war. Sagenhafte 18 Jahre später kommt das Ding dank Debonair P und seinem Label Gentleman’s Relief Records dann doch noch zu späten Ehren und ist endlich auf CD und auf Tape (!) erhältlich. Dem ausführlichen, knapp halbstündigen Snippet hört man nicht nur an, dass N.C. an der Ostküste liegt, sondern dass Omniscence durchaus das Zeug dazu hatte, seiner Heimat zu etwas mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Mir gefällt das Album – wem es ähnlich geht, der kann sich den Tonträger seiner Wahl auf hhv.de bestellen.

Das Debüt von Omniscence war übrigens die The Funky Oneliner EP (1993), deren Tracks alle auf dem neuen Release von The Raw Factor enthalten sind. Zu Touch Y’all gab es außerdem 1995 ein Video mit viel Hi-Tech-Equipment (oder was man damals dafür hielt) und ein paar schönen Aufnahmen aus der Zeit, als mit der Skyline von Manhattan noch alles in Butter war.

2 Gedanken zu “Frisch draußen: Omniscence ‎– The Raw Factor (1996) Album Snippet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.