King Kool Savas – alle Tape-Features von 1998 bis 2000

King Kool SavasDie Tapes aus dem Westberliner Untergrund der späten Neunziger besitzen heute ausnahmslos Kultstatus. Mit einfachsten Mitteln wurden sie in den Wohnzimmern der jeweiligen Künstler produziert und kamen mit selbst gedruckten Covern plus Handy-Kontaktnumern auf der Rückseite in die einschlägigen Läden Berlins (ich besorgte mir meine meistens bei PX in der Steglitzer Schildhornstraße). Die Beats waren unfassbar dreckig und die Texte handfeste Skandale, denn hier machte und sagte noch jeder, was er wollte. Mittendrin steckte King Kool Savas, der auf den Releases aus dem Umfeld von Royal Bunker omnipräsent war. Seine fortschrittlich geflowten Zeilen von damals sind heute noch pures Gold mit hohem Unterhaltungswert – hier sind alle mir bekannten Parts, die Savas auf den Tapes seiner Kumpels oder auf Tape-Compilations beisteuerte.

Tape: Taktloss – Battlereimpriorität #1 (1998)

Auf seinem Debüt lässt Berlins Battlechef TAK47 seinen Kameraden von Westberlin Maskulin auf drei Tracks ans Mic steppen. Der Remix von Sex & Geld mit dem The-Wall-Sample von Pink Floyd ist sowas wie die deutsche Version von Gangster Of Love, mit dem die Geto Boys seinerzeit Sweet Home Alabama schändeten.

  1. Taktlo$$ feat. KKS – Sex & Geld (Remix)
  2. Taktlo$$ – Letzte tighte… (Niemand)
  3. Taktlo$$ feat. KKS – Kilu…

***

Tape: Various Artists – Berlin No.1 Vol. 1 (1998)

Sehr geile Compilation straight aus dem Berliner Untergrund der Spätneunziger, allein das WBM-Exclusive war jede Mark wert, BStadt war eine Hymne. Der sehr nice Beat des Fuat-Tracks geht auf’s Konto von Mel Beatz.

  1. Fumanschu, Contra, Fuat, Kool Savas & SMC – BStadt
  2. Westberlin Maskulin – BabyZiehDichAus
  3. Fuat feat. KKS – OrospuSillik

***

Tape: Taktloss – Battlereimpriorität #2 (1999)

Das beste Tape-Solo aller Zeiten von TAKTLOdoppelS featuret Savas auf drei der insgesamt 33 (!) Tracks. Der beste ist und bleibt für mich Jesus, übertriebenster Gangsta Rap aus Kreuzberg, Kalifornien. Das Ghetto hat kein Herz, es geht nur ums Überleben!

  1. Taktlo$$ feat. Justus, Martin B, KKS – Jesus
  2. Taktlo$$ feat. KKS – Die Freundschaft
  3. Taktlo$$ feat. KKS – Krematorium

***

Tape: Fuat – Hassickdir? (1999)

Fuat rappt auf seinem Tape-Debüt hauptsächlich auf Türkisch, am Mic unterstützen ihn He$$ aka Jack Orsen und KKS, der den Track auch produziert hat. Wer besonders kontroverse Zeilen sucht, der wird hier definitiv fündig.

Fuat ft. Kool Savas, Jack Orsen – Hip Hop Heisst

***

Tape: Shadow – Überfluss (1999)

Shadow war auch auf den beiden Berlin-No.1-Tapes mit Solo-Tracks vertreten, sein Untergrund-Debüt kam mit Features von Royal T.S. (Sido & B-Tight) und Fumanschu in die Läden. Savas übernahm zusammen mit Mel Beatz die Produktion und lieferte auf zwei Tracks Gastparts ab.

  1. Shadow feat. Kool Savas – Kettenreaktion
  2. Kool Savas ft Shadow – Mittel Zum Zweck

***

Tape: Justus Jonas – Neue Wahrheit (1999)

Justus und Savas geh’n ab wie Zeichentrick auf diesem Track von Double-Js Solo-Debüt Neue Wahrheit. Von Bangkok bis Albanien, Nutten rufen „Ficki Ficki!“ – jawoll.

Justus Jonas feat. KKS – Zeichentrick

***

Tape: Fumanschu – Niedere Motive (1999)

Auf drei Tracks von Fumanschus Erstling wurden neben M.O.R.-Kumpel Savas auch Justus Jonas und SMC (Analphabeten) gefeatured. Favoriten sind Du bitest, das Rap-Roberto-Blanco Savas mit der Hook und einem Hammer-Part dominiert, sowie das hundsgemeine Erfinder.

  1. Fumanschu feat. Kool Savas & SMC – Raps sind unsere Waffe
  2. Fumanschu – Du bitest feat. Kool Savas
  3. Fumanschu, KKS, Justus Jonas – Erfinder

***

Tape: Various Artists – Berlin No.1 Vol.2 (2000)

Ganz starke Tape-Compilation, noch besser als der erste Teil von ’98. Vor allem die M.O.R.-Tracks haben es in sich, aber auch die Sachen von S-Rok (CNF), Fuat, Diablow, Romanzn und die durchgeknallten Beiträge von Terrortaiga (= Staiger) gehen sehr gut rein.

  1. Justus, Savas,& Taktloss – Gegen Die Kultur
  2. M.O.R – M.O.R.izm
  3. Kool Savas, Shadow, Romanzn, Diablow & Justus – Manche Rapper Haben Angst
  4. Jack Orsen, Justus & Savas – Vom Schicksal auserwählt
  5. Kool Savas, Justus & Taktloss – Umstrukturiert

P.S.: Ein paar Savas-Parts findet ihr auch im Beitrag über die Tapereihe Beatz aus der Bude. Ein anderes Tape mit einem bisher nicht im Internet aufzufindenden Verse von KKS habe ich noch im Schrank, für den gibt es dann bald einen eigenen Beitrag (Update: Hier isser).

4 Gedanken zu “King Kool Savas – alle Tape-Features von 1998 bis 2000

  1. Yo! Was geht mit dem KK$-Verse, den du noch im „Schrank“ hast, Digga? Kommt der noch? Hast du vielleicht auch die kompletten Fett MTV Folgen mit KKS/ M.o.R? Hast du auch das Video von dieser Session Kaweka? Beste Grüße und DANKE!

    • Der Verse kommt auf jeden Fall, eigentlich sollte es noch im Januar klappen. Von Fett MTV habe ich auch noch was da, das kommt anschließend.

  2. Dake für die Liste, richtig fett! Hab mir ein paar Tapes bestellt, die werden aber mit jedem Mal hören ausgelutschter…
    Weißt du, ob ich an die „Neue Wahrheit“ von Justus irgendwie als mp3 rankomme? Thx

    • Ich habe nur diese Playlist bei YouTube mit allen Tracks vom Tape:


      Da müsstest Du mit irgendeinem YouTube-mp3-Konverter ran…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.