Strictly Beatz, Rhymes and Freestyles: DJ Lifeforce presents Beatz aus der Bude Vol. 1-5

Beatz aus der Bude 1-5Und dann fang ich erstmal langsam an, ich stell mich vor am Mikrophon steht der Rano-Mann… als diese Zeilen des Stammtisch-MCs Rano 1997 aus den Boxen der damals noch überschaubaren DeutschRap-Fangemeinde schallten, begann die Saga der großartigsten Tape-Serie in der Rapgeschichte Deutschlands: Beatz aus der Bude. Das vom Kölner DJ Lifeforce (DCS) auf die Beine gestellte Projekt erstreckte sich über fünf Audiokassetten, die zwischen 1997 und 2001 erschienen und mit wenigen Ausnahmen jeden Rapper featureten, der damals im Spiel aktiv war. Alle Aufnahmen entstanden mit Lifeforce an den Decks in Köln (Vol. 1-4) und Venlo (Vol. 5) vor Live-Publikum. Einer der besten Momente ist der Auftritt von Kool Savas, der sich auf Volume II mit fortschrittlichen Flows und Zeilen wie neben mir ist Platin Watte, Nutte, steig auf meine Latte empfiehlt… so etwas kannte man bis dato noch nicht, das hört man schon an den Reaktionen der Crowd. Extraprops gibt es für die Coverdesigns der Volumes III und IV. Hier sind alle fünf Teile in vollem Glanz – strictly Beatz, Rhymes and Freestyles!

Beatz aus der Bude Volume I (1997)

Mit Ono (Walkin Large), B.O.B., MC Rene, O-Flow, Rano, Radio P, Double L, Enibeni, Emek (Ventura Bros.), Nesti, Smax, Ono, Schivv (DCS), Tatwaffe, Rotzlöffel (DCS), Lenny, Tyron Ricketts

Seite A

Seite B

***

Beatz aus der Bude Volume II (1998)

Mit Akanni, Aphroe & Pahel, Criss Crass, Baker & Double L, Brixx, Curse, Italo Reno & Germany, Das Lyrische Ich, Kool Savas, Laki (Creutzfeld & Jakob), Lars MC, Lenny, Stieber Twins, Lyroholika, Marc, MC Senske, Mirko, Nesti, O-Flow, Ono, Mace Ventura, Radio-P, DCS, SD, Smax, Spontan, Te (Creme de la Creme)

***

Beatz aus der Bude Volume III (1999)

Mit Stammtisch (Spontan, SD & Laas MC), ABS, Nimm Zwai, Smax, DJG,Rasputin, Die Bastlaz, MC Pitza, Breite Seite, Arsen, True Headz, Lyroholika, UGS, Lenny, B.O.B., 4000 Mille, Creutzfeld & Jakob, Criss Crass, Lump, Stefunk, STF, Curse, Tefla, DCS, DJ Amir und einem Shout-Out von Guru im Intro…

***

Beatz aus der Bude Volume IV (2000)

Mit Stammtisch (Spontan, SD & Laas MC), Yuka Bros, True Headz, Daze, Cyko, La Crizz, Lump, Maya, Te, Mace, DUG, Gauner, Rentner, Nimm Zwai, Smax, MC Pitza, Ruckgrat, Die Symbiose, Mikrofonpakt, Nicky Marx, NBP, Nack Mack, Das Lyrische Ich

***

Beatz aus der Bude Volume V – Krauts Rockin Venlo (2001)

Mit MB1000, Fiva MC, Nesti, Felix XL, RA88, Olli Banjo, Dike, Lenny, MC Pitza, Dable, Grizu, Lasse MC, Torwart, Kamp, Nagler, Spion, Rückgrad, Stern. Mythos, Smoke, Onkel Dom, Kaputtnicks, Jesen, Smax, Cyko, Sha-Karl, Deniz, Klaph, Shockwave, Killa Kalles, Simmel, Adi, Mars und Sti, Boomoperators, Pokets, Ghandi, Die Bastlaz, DNF, La Krizz, CHS

4 Gedanken zu “Strictly Beatz, Rhymes and Freestyles: DJ Lifeforce presents Beatz aus der Bude Vol. 1-5

  1. Gibt es irgendwen, der die Beatz aus der Bude Session aus Venlo im TV gesehen hat? Dazu gab es eine Viva Supreme Sendung mit Falk. Würde ich gerne nochmal sehen.

    • Wäre eine feine Sache, wenn das jemand hätte. Ich konnte damals irgendwie kein VIVA Zwei empfangen bzw. nur nachts, von Supreme habe ich leider so gut wie keine Sendung mitbekommen…

  2. Geil, die guten alten Zeiten. Vielen Dank für die Mixtapes. Das war noch guter deutscher Rap. Ich suche noch ein Mixtape von früher, vielleicht könnt ihr mir helfen. Es hatte das selbe Intro wie Beatz aus der Bude 3, allerdings war da noch ein Einspieler mit „Party Leute“, der sich wiederholt und der erste Track war glaube ich „schwule Rapper“ von Savas. Sagt euch das evtl. was?

    Grüsse

    • Sagt mir jetzt auf Anhieb leider nichts. Das Intro von Beatz aus der Bude III stammt jedenfalls vom Track „Katzengold“ von Der Klan (hier zu hören)… ich werde mal Augen und Ohren offenhalten, vielleicht taucht das Tape ja irgendwo auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.