Was machen sie heute: Wu-Tang & Co. Special Edition (Mai 2021)

Die erste Hälfte des Jahres 2021 ist in nicht allzu ferner Zukunft vorbei… ein guter Zeitpunkt, um einen Blick auf den Wu-Tang Clan und seinen erweiterten Zirkel zu werfen, denn gerade letzterer war dieses Jahr alles andere als untätig – Sunz Of Man, Royal Fam, Killarmy, Shyheim, Cappadonna, Killah Priest, alle haben was abgeliefert, aber auch Core-Member wie RZA, Method Man und Raekwon sind mit Tracks bzw. Parts vertreten. Los geht es mit…

Killah Priest & True Master – From Babylon To Louisiana

Der Knowledge-Bunkerer Killah Priest hat aktuell diverse Alben draußen, und ich kann dem Mann immer noch jederzeit bestens zuhören. Eines seiner neuen Werke (ein weiteres folgt weiter unten) trägt den Titel Divine Intervention und wurde mit Hilfe des Producers True Master (Killa Bees) aufgenommen. From Babylon To Louisiana kommt dazu noch mit Video – eigentlich bin ich kein Fan von animierten Clips, aber dieser hier gefällt mir.

Prodigal Sunn – Purple Noon

Der Sunz Of Man-MC Prodigal Sunn hat sich mit dem Produzenten NASIIB aus Deutschland zusammengetan, der letztes Jahr das phantastische Be Great mit Da Youngsta’z draußen hatte. Das Ergebnis heißt Purple Noon und harmoniert bestens.

Street Life & Method Man – Story Of My Life

Trockener Banger von Street Life und Method Man: Story Of My Life kommt geilerweise auf einem Beat von Producer K-Def (Real Live), ein mehr als würdiger Nachfolger zum 2019er-Geschoss Squad Up mit Havoc.

Cappadonna feat. Killah Priest – Mean Streets

Cappadonna und Killah Priest treiben sich auf den Mean Streets herum, der Track stammt von Cappas aktuellem Album Black Tarrzann,d er Beat ist von DJ Intrigue.

Method Man, Raekwon & Willie The Kid – Next Chamber

Der nächste Track wurde von Graymatter produziert und stammt vom neuen Album des Hot 97-Hosts Peter Rosenberg namens Real Late, neben Meth und Rae ist hier Willie The Kid dabei, der jüngere Bruder von LA The Darkman.

9th Prince (Killarmy) – Camouflage Children

9th Prince von der Killarmy hat jetzt ein Video zu Camouflage Children draußen – der Track ist auf der LP Granddaddy Flow von 2003 enthalten, die unlängst auf Smoke On Records neu auf Vinyl aufgelegt wurde. Schönes Ding, damals wie heute,

Myalansky (Royal Fam) feat. Jay Royale – Omerta (Stairwell)

Jetzt kommt ein richtig geiles Ding von Royal Fams Myalansky, der sich für Omerta (Stairwell) Baltimores Monster-MC Jay Royale rangeholt hat. Der Clip besteht aus diversen Szenen von The Wire, der besten TV-Serie aller Zeiten, also läuft hier auch optisch alles korrekt. Dope.

Bobby Digital – Pugilism

RZAs alter ego Bobby Digital meldet sich 2021 mit einem Vorboten zum bald erscheinenden Album Digital Potions. Ich habe nur am Rande von dem Release mitbekomen, der Track dümpelt auf YouTube bei ein paar Tauden Views rum…

Wu-Syndicate – Fahrenheit

Myalansky und Joe Mafia aus Virginia sind das Wu-Syndicate, man kennt sie u.a. von ihrem 98er-Hit Where Was Heaven vom Killa Bees-Sampler. Dieses Ding hier stammt von Myalanskys neuem Projekt D3: Drastic Measures 3 (St. Valentine Days Massacre).

Heaven Razah & Tokyo Cigar – Spiritual Kung​-​Fu (Heavenly Cartel)

Der Artist formerly known as Hell Razah trainiert Spiritual Kung-Fu auf diesem Mix-Projekt mit DJ Flipcyide und auf Beats von Tokyo Cigar – Anspieltipps: Find A Way, Rap Samy Davis, Book Of Seven Fists, Revolutionary Scarface Style.

Killah Priest – Lord Sun – Heavy Mental 1.1

Für das ausgewählte Publikum ist hier das allerneuste Album von Killah Priest, das eher eine spirituelle Erfahrung als ein herkömmliches Rap-Album darstellt. Hinsetzen und anschnallen, das Ziel ist die Unendlichkeit.

Dom Pachino feat. Shyheim – Ninja Stars

Und last but not least Shout-Out an Killarmys Dom Pachino, der vor kurzem ein Video mit Shyheim releast hat – das habe ich zwar hier schon mit einem Posting bedacht, aber trotzdem sollte es in dieser Liste hier nicht fehlen (und evtl. hat es ja der eine oder andere damals verpasst)… Ninja Stars!

3 Gedanken zu “Was machen sie heute: Wu-Tang & Co. Special Edition (Mai 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.