R.I.P. Chi Modu (1966 – 2021)

Und wieder gibt es bittere News zu vermelden: Der Fotograf Chi Modu, verantwortlich für einige der besten und bekanntesten Fotos und Porträts der Hip-Hop-Stars aus allen Ecken der USA, ist tot. In den frühen 90ern nahm er seine Arbeit beim Source-Magazine auf und begleitete die wohl einflussreichste Dekade des Hip Hop mit seiner Kamera. Eazy-E, The Notorious B.I.G., MC Eiht, 2Pac, Wu-Tang, er rückte sie alle ins rechte Licht. Das Cover von Mobb Deeps Meilenstein The Infamous? Ging auf seine Kappe. Snoop quarzend auf der Rückseite von Doggystyle? Sein Werk. Nas in seinem Kinderzimmer mit NES und QB-Panda auf der Kommode? Er war’s. Biggie mit dem World Trade Center im Hintergrund? Ihr ahnt es. Er fing einmalige Momente ein für die Ewigkeit, er lichtete Legenden ab und wurde selbst zu einer. Chi Modu starb im Alter von 54 Jahren.

Ruhe in Frieden, Chi Modu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.