OG Suga Free aka Royal Roc: Freestyle mit Stift und Münze (1995)

Es war DJ Quik, der Suga Free in den 90ern entdeckte, unter seine Fittiche nahm und 1997 sein Debütalbum Street Gospel produzierte. Dass Suga Free es draufhat, kann man im folgenden Clip eindrucksvoll sehen. Das Jahr ist 1995, wir sehen Suga Free, der hier noch als Royal Roc und im Hauptberuf als Zuhälter unterwegs ist, an einem Tisch sitzend – und nur mit Stift und Münze bewaffnet legt der Mann aus Pomona eine grandiose Ein-Mann-Rap-Show hin, die man so schnell nicht vergisst, garniert mit seinem unverwechselbaren Flow. Ebenfalls ran dürfen die Homies Clue Dog und Chronic 5. Wie genau Quik auf Suga Free stieß, weiß ich nicht, aber es ist gut denkbar, dass er durch Aktionen wie diese hier auf ihn aufmerksam wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.