Horse Power: Wie Polo Ralph Lauren ein Teil der Hip-Hop-Kultur wurde (Doku, 2018)

Das Complex Magazine hat eine Dokumentation veröffentlicht, die sich ausführlich mit der Modemarke Polo Ralph Lauren und den Lo-Lifes beschäftigt, einer Bande aus Brooklyn, die es sich ab den späten 80ern zum Ziel gesetzt hatte, so viel Polo-Merch wie möglich zu stehlen. Besonders cool an der Doku ist, dass sie beide Seiten der Medaille zeigt. Denn Polo hatte zwar enormen Einfluss auf den Kleidungsstil der US-Hip-Hop-Szene, aber auch umgekehrt funktionierte die Rechnung: Nach der Prämisse „Geklaut wird nur das, was den Leuten gefällt“ analysierten die Verantwortlichen des Unternehmens, welche Stücke bei den Diebeszügen der Lo-Lifes besonders begehrt waren und designten dann mehr davon. Daher auch der Titel der Doku: Hip-Hop’s Impact on Polo Ralph Lauren.

Vor der Kamera sitzen und stehen Lo-Life-Gründervater Thirstin Howl III, Raekwon (Snow Beach, remember?), Big Boi, Just Blaze, Clark Kent, Rack-Lo, Sadat X, Bonz Malone und weitere Rapper, Models, Mitarbeiter von Ralph Lauren u.v.a., um aus ihrem Blickwinkel über diese hochinteressante Thematik zu erzählen. Enjoy!

Einiges an Lo-Life-Footage, das in der Complex-Doku zu sehen ist, stammt aus einer anderen (Mini-)Doku: Bury Me With The Lo On von Thirstin Howl III, hier könnt ihr sie sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.