Mobb Deep – das Demo-Tape zu „The Infamous“ (1993-1994)

mobb-deep-demo Das hier soll er sein, der Real Deal, das Demo-Tape, das Mobb Deep vor ihrem Album The Infamous aufnahmen und mit dem sie den Deal bei Steve Rifkinds Label Loud Records landeten. Jeder weiß, was ihn hier erwartet: Mobb Mitte 90 steht für roughen Sound, wie er nur aus den Blocks der Queensbridge Houses kommen kann. Zu hören sind unveröffentlichte Tracks (z.B. Paddy Shop) und Originalversionen (Up North Trip, Temperature’s Rising), die dann in veränderter Form auf dem Album landeten, Nachbarschaftshilfe leistet Kumpel Big Noyd. Für zarte Gemüter ist das Tape schon wegen seiner rauen Qualität nicht geeignet, alle anderen werden die rohen Nackenbrecher feiern. Bei Bedarf findet ihr die einzelnen Tracks auch auf Youtube.

Ein Gedanke zu “Mobb Deep – das Demo-Tape zu „The Infamous“ (1993-1994)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.