Streetgang-Doku: Crips and Bloods – Made in America (2008)

Doku Made In America - Bloods & CripsSpätestens mit dem Film Colors (1988) und den ersten Wellen des Gangsta Rap, die aus den Straßen South Centrals nach Deutschland rüberschwappten, wurden die Namen Bloods und Crips auch hierzulande vielen Leuten ein Begriff. Ein Großteil der Rap-Künstler von der Westcoast hatte zumindest „Verbindungen“ zu ihnen, ausgewählte Mitglieder beider Gangs brachten in den 90ern sogar höchstpersönlich einige (ziemlich gute) Alben heraus. Einen Einblick in die Welt der beiden Gruppierungen, die von kleinen Straßenbanden zu riesigen Organisationen mit mehr als 50.000 Mitgliedern  heranwuchsen, gibt der preisgekrönte Film Made In America von Stacy Peralta mit Interviews, Hintergründen und viel Bildmaterial aus den Familienalben.

Crips And Bloods Made In America

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.