Welcome to the 90s: Das goldene Jahrzehnt der Hip-Hop-Kultur (Arte-Doku, 2014)

Ice Cube mit Flea und Anthony Kiedis (Red Hot Chili Peppers)
Ice Cube mit Flea und Anthony Kiedis (Red Hot Chili Peppers)

Gestern Abend lief auf Arte der vierte Teil der Doku-Reihe Welcome to the 90s, dieses Mal komplett dem Hip Hop der goldenen Ära gewidmet. In 53 Minuten werden Einfluss, Vermarktung und Strömungen des Hip Hop beleuchtet, Leute wie Everlast, Samy Deluxe und Afrika Islam schildern ihre persönlichen Eindrücke. Nostalgiker können sich über viel Footage von früher freuen, z.B. von Ice Cube und den Red Hot Chili Peppers (vermutlich am Set von Wicked entstanden). Die aufblühende Crossover-Szene, der Einfluss auf Hollywood (Stichwort Hood-Movies), Gangsta Rap und  Native-Tongues-Bewegung – all diese Themen werden zumindest gestreift, das letzte Drittel der Doku gehört dann dem französischen Rap (NTM, Shurik’n, IAM) sowie den Anfängen des „Deutschrap“. Auch wenn ich von diesen Voice-Over-Dingern eigentlich kein Fan bin, bekommt diese cool gemachte, kompakte Doku von mir das Prädikat „sehenswert“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.