2Pac & Tha Dogg Pound – Live at The House of Blues (Video, 1996)

Seit Tupac Amaru Shakurs viel zu frühem Tod sind mehr als 25 Alben unter dem Namen des wahrscheinlich charismatischsten Rappers der 90er Jahre erschienen. Wie bei solchen Releases üblich, handelt es sich dabei um eine unübersichtliche Mischung aus unveröffentlichtem Material, neuen Mixes und Feature-Geschichten – sprich: ’ne Menge Zeug, das der Meister zu Lebzeiten wohl nicht immer abgesegnet hätte. Eine wohltuende Ausnahme ist die 2005 erschienene Live-DVD 2Pac – Live At The House Of Blues, auch wenn 2Pac und die Outlawz nur eine Hälfte dieses Konzerts in L.A. bestreiten – die andere gehört Snoop Doggy Dogg und Tha Dogg Pound. Der große Nate Dogg und K-Ci & Jojo sind ebenfalls zu sehen, und für die Zugabe 2 Of Amerikaz Most Wanted gehen Snoop und Pac natürlich noch mal gemeinsam auf die Bühne. Hier ist das komplette Konzert in bombiger Qualität.

Wie man deutlich hört, war hier der Höhepunkt der Fehde zwischen 2Pac/Death Row auf der einen und Notorious B.I.G./Puff Daddy/Bad Boy auf der anderen Seite erreicht. 2Pac spielt nicht nur Hit’Em Up, den krassesten Diss-Track aller Zeiten, sondern greift vor allem Nas mit dem hier erstmals gehörten Troublesome an, passenderweise auf dem Beat von If I Ruled The World. Zwei Monate nach diesem Konzert wurde 2Pac in Las Vegas erschossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.