Prosten auf die alte Zeit die niemals rostet: DCS ft. Curse & Der Klan – Open Spaces (1999)

Dieser Knaller war auf dem DCS-Longplayer 1999…Von Vorne!, ich kannte ihn von der Juice-Compilation mit dem wundervoll-unsäglichen Titel DeutschRap! (jawoll!). Sehen wir uns das Ding genauer an: Neben Schivv und Rotzlöffel von DCS sind die Schläger von der Weser aka Der Klan am Start, die gewohnt harte Reimkost bieten, sowie Curse, der hier als letzter, dafür aber in Hochform flowt. Sehr geil ist natürlich der Beat vom wahnsinnigen Lord Scan, der den Track in seinem unverkennbaren Style produziert hat und die eine oder andere grenzgeniale Variation spendiert.

Das trippige Vocal-Sample „We move through open spaces“ stammt übrigens aus Mike Oldfields In High Places, aus dem ein gewisser Kanye West 2010 diverse Hits gebastelt hat. Ich dachte immer, dass die Stimme sonstwie hochgepitcht wäre, aber beängstigenderweise hört sie sich im Original kaum anders an als bei DCS.

Ein Gedanke zu “Prosten auf die alte Zeit die niemals rostet: DCS ft. Curse & Der Klan – Open Spaces (1999)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.