MC Eiht releast Tracks mit WC, DJ Premier und DJ Quik (Video & Audio)

WC & MC Eiht

Kaum ist man mal ein paar Tage nicht am Start, schon geht es rund an der Release-Front. Vorne dabei ist MC Eiht von Comptons Most Wanted, der ein neues Video mit Unterstützung von WC und DJ Premier rausgehauen hat. Letzterer hat hier allerdings „nur“ die Cuts beigesteuert, das schwere West-Coast-Geschütz von einem Beat hat Brenk Sinatra aus Wien klargemacht, der auch das bald erscheinende Album Which Way Iz West von Eiht produzieren wird. Im Video ist auch WCs Bruder zu sehen, der im Januar 2017 verstorbene DJ Crazy Toones.

Vor zwei Wochen hatte Eiht bereits mit seinem Feature auf der Rosecrans LP von DJ Quik und Problem für Aufsehen gesorgt. Ihren Konflikt, eines der größten Stücken Beef der 90er Jahre, hatten Quik und Eiht ja bereits vor längerer Zeit beigelegt, aber eine offizielle Kollabo stand bisher noch aus. Jetzt wurde Comptons Meistgesuchter auf Quiks neuester LP gleich auf zwei Tracks gefeaturet – einmal auf Central Ave, einmal zusammen mit Suga Free auf Funny How Niggas Gon Change Things, wobei mir Central Ave wesentlich besser gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.