R.I.P. Mark „Prince Markie Dee“ Morales (The Fat Boys)

Prince Markie Dee von den legendären Fat Boys ist tot. Die Fat Boys waren eine der ersten Rap-Gruppen, die weltweit bekannt und berühmt wurden. Zunächst als Disco 3 in ihrer Heimat Brooklyn unterwegs, nannten sich Kool Rock-Ski, Buff Love und Prince Markie Dee ab 1984 The Fat Boys und releasten ihr erstes Album unter diesem Namen, eine der ersten Rap-LPs überhaupt. The Twist von 1988 schaffte es bis auf Platz 1 der deutschen Hitparade, war damals auf diversen Chart-Compilations vertreten und wahrscheinlich der erste Track, den viele von uns hierzulande von den Fat Boys kannten. Ich kann mich noch gut an die überspielten Tapes erinnern, die damals bei uns auf dem Schulhof zirkulierten, dort durfte ein anderes Lied nie fehlen: Are You Ready For Freddy vom Soundtrack zu A Nightmare On Elm Street IV, auf dem Freddy Krueger persönlich ein paar Zeilen rappte. Nachdem sich die Fat Boys nach sieben Alben Anfang der 90er aufgelöst hatten, machte Markie Dee solo weiter, releaste zwei Alben, produzierte für Stars wie Mary J. Blige und Mariah Carey und arbeitete als Radiomoderator. Mark „Prince Markie Dee“ Morales starb einen Tag vor seinem 53. Geburtstag an den Folgen eines Herzanfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.