Taktloss erzählt, wie er 1991 von Ice-T auf die Fresse bekam (Text)

TAK47 330 Taktlo$$ aka Takti der Blonde aka TAK-47 aka die eine Hälfte von Westberlin Maskulin hat gerade auf Facebook eine denkwürdige Anekdote aus den frühen 90ern geteilt, die sich um ihn, ein Konzert von Ice-T in Berlin, eine Raiders-Wollmütze und einen Faustschlag unter den Augen der tatenlosen Staatsmacht dreht.

Die Ankündigungen der Gast Mcees für das letzte Taktloss Konzert, welches aufgrund der unglaublich hohen Nachfrage zum „…

Posted by Ich bin Taktloss on Mittwoch, 9. März 2016

Update: Der Facebook-Post ist mittlerweile offline, hier ist der Text:
Die Ankündigungen der Gast Mcees für das letzte Taktloss Konzert, welches aufgrund der unglaublich hohen Nachfrage zum „letzte Konzerte“ geworden ist…
Bisher verlief die Ankündigung in alphabetischer Reihenfolge.
Gestern sind wir bei j wie „Jack Orsen“ angelangt.
Da stellt sich nun die Frage, ob ich jemanden vergessen habe könnte?
Heute kündige ich an, dass Ice-T nicht kommen wird.
Aus dem einfachen Grund: ich habe ihn nicht gefragt.
Zugegeben, hätte ich ihn gefragt, wäre er sicherlich gekommen… nicht.
In Zusammenhang mit Jack Orsen, Ice-T und mir gibt es eine Anekdote:
Lange bevor ich selber daran gedacht habe zum Mic zu greifen – ich war im harten Alter der Pubertät – ging ich auf ein Ice-T Konzert. Im Metropol, am Nollendorfplatz. Das muss etwa Neunzehnhunderteinundneunzig gewesen sein. Neben Ice-T sind Lord Finesse, Donald D, Nat the Cat und Hijack aufgetreten. Afrika Islam, Dj Aladdin und Dj Evil E und wer weiß noch alles, alle waren da. Alle zusammen bildeten das Rhyme Sindicate. Leider habe ich die Vorgruppen verpasst und „nur“ den Ice-T Auftritt gesehen.
Vielleicht ist es nicht geschickt, davon zu erzählen, da ich für meine letzten Konzerte möglichst viele Karten verkaufen möchte… aber… damals bin ich ohne Eintrittskarte oder Geld in der Tasche hin (bitte nicht bei meinen Konzerten nachmachen! Und Geld für T-Shirts mitbringen!). Ich versuchte also, mich reinzuschleichen. Dafür bin ich sogar über den Hof des Gebäudes halsbrecherisch an der Fassade rumgeklettert. Schließlich hing ich an einem Fenster im zweiten Stock, welches zum Backstage gehörte.
Von unten sah es offen aus, oben hängend musste ich allerdings feststellen, dass es nur gekippt war und ich nicht rein konnte. Durchs Fenster erkannte ich welche von Ice-T´s Gang. Ich klopfte ans Fenster. Sie bemerkten mich. In diesem Moment hatte ich mich schon drinnen gesehen.
Einer von ihnen öffnete das Fenster, aber anstatt mich reinzulassen, klaute er mir meine Raiders Wollmütze vom Kopf und schloss das Fenster wieder.
Mittlerweile spielten bereits die Vorgruppen. Ich stand wieder vor dem Haupteingang und war kurz davor aufzugeben, als sich plötzlich die Tür des Seiteneingangs öffnete. Im Konzertsaal war eine Wand eingestürzt. Es gab Verletzte, die abtransportiert wurden. Das war meine Chance und ich nutzte sie. Ich war drin.
Heutzutage würde die Veranstaltung wegen eines solchen Zwischenfalls abgebrochen, damals ging es einfach weiter im Programm. Bei dem Auftritt von Ice-T beeindruckte mich, dass Evil E auf einmal begann, Liegestützen zu machen.
Das waren bestimmt 5 Minuten am Stück. Im Nachhinein war es so, als ob er den gesamten Auftritt mit Liegestützen verbracht hätte. Am Ende der Show waren alle vom Rhyme Syndicate auf der Bühne, darunter auch das Schwein, welches mir meine Raiders Mütze geklaut hat.
Ich stand ganz vorne und versuchte wie wild, meine Mütze zurückzubekommen. Von der Bühne aus wurde mir keinerlei Beachtung geschenkt, obwohl… der Mützendieb hatte mich bemerkt.
Nach dem Konzert und auf dem Weg nach Draußen fiel mir eine Rolle mit Ice-T „Original Gangster“ Postern in die Hände. Einige verschenkte ich, aber für ein paar von den Dingern habe ich auch jeweils 5 DM eingestrichen.
Vor dem Haupteingang parkte ein großer Bus. Und wer wollte in diesen Bus einsteigen? Alle von Rhyme Sindicate, also somit auch das Schwein. Ich stellte mich ihm in den weg und wollte meine Mütze zurück. Da sich meine Englischkenntnisse auf bitch, nigga und motherfucker beschränkten, war ein Gespräch unmöglich. Wild gestikulierend forderte ich meine Mütze zurück. Um mich und das Schwein bildete sich ein Kreis. Ohne dass ich meine Mütze zu Gesicht bekam, wollten er und seine Leute in den Tourbus steigen. Ich Blockierte den Weg. Ice-T trat an das Schwein heran. Ich vermute, dass er etwas fragte wie: „Warum werden wir hier aufgehalten?“. Im nächsten Moment und ganz unvermittelt bekam ich von Ice-T einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Dann stiegen alle in den Bus. Neben dem Bus stand ein Polizist. Ich sagte dem Polizisten, er solle den Bus aufhalten, denn Ice-T hätte mich geschlagen. Der Bus fuhr los. Der Polizist hat nichts gemacht.
Das Besondere an dieser wahren Geschichte ist, dass ich erst viele Jahre später Jack Orsen kennengelernt habe und bei meinem ersten Besuch bei ihm zuhause sah ich an seiner Wand das „Original Gangster“ Poster von Ice-T hängen.
Es stellte sich heraus, auch Jack Orsen war beim Konzert und einer derjenigen, die für das Poster nichts bezahlten. Also hatte er es von mir.
…Sachen gibts…
Da ich knapp 15 Jahre nach dem Vorfall Ice-T auf meinem Album BRP 56 gefeatured habe, ist wohl klar, dass ich nicht nachtragend bin.
Nur diesen Polizisten… dieses Schwein.
So, nun habe ich heute gar keinen neuen Gast angekündigt.
Es ist aber auch klar, wer nach Jack Orsen kommt, oder?!
Kartenvorverkauf, Taktloss am 28. und 29.05.2016 im Astra /Berlin
Link: http://bit.ly/taktloss_letzte-konzert_karten
Biaaatch

Ich erinnere mich auch noch an das Konzert – ich war nicht da, aber der Auftritt stand am nächsten Tag in der Zeitung. Nicht wegen dreisten Wollmützen-Diebstahls, sondern wegen der eingestürzten Wand… im Artikel war glaube ich von einem Balkon im Saal die Rede, der während des Konzerts runtergekommen war.

4 Gedanken zu “Taktloss erzählt, wie er 1991 von Ice-T auf die Fresse bekam (Text)

  1. Ich war zwei mal auf einem Ice-T Konzert in BRD.
    Erstmal war es waerend Amerikkka’s Most Wanted Tour mit Public Enemy und 2pac (damals waren fast alle Besucher gar nicht froh dass anstatt Ice Cube dieser fast unbekannter MC 2Pac dabei war)
    Zweiter mal war es Paar Jahre später, beim „Return of the Real“ Tour in Köln.
    Damals war es ein Teil des Konzerts, wo bittete Ice-T 3 Leute von Publikum auf der Bühne, um zu freestylen. Ice-T möchte gerne rappen auf deutsch zu hören. Da ich in der erste Reihe stand, gelang es mir auf der Bühne zu kommen mit zwei andere Typen. Damals war mein Deutsch noch viel schlächter den heutzutage und ich freestylte auf Russisch. Und zwei andere Typen (wie mir jemand später gesagt hatte, waren es die Mitglieder von TCA Microphone Mafia) hatten auch nicht auf Deutsch gerappt. Einer freestylte auf türkisch und andere auf italienisch. Also an diesen Abend gab es kein Rap auf Deutsch für Rhyme Syndicate.

    • Hahaha auch ’ne geile Story! Ein paar Jahre später hätten sich viele ein Bein ausgerissen, um 2Pac live zu sehen…

    • ich kann mich an das Konzert und die 3 Leute auf der Bühne eriinern. Erstes mit 2Pac war Live Music Hall. Damals wusste wohl keiner wer 2Pac ist. Ich selber war gefrustet das ice cube nicht dabei war

  2. Glaube nicht das 2pac je in BRD war .
    Ich habe nur ein Flyer von 94 als er nach Köln sollte , wurde aber abgesagt weil er angeschossen worde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.