DMX – Demo-Tape mit vier Tracks (1991) plus Beef mit K-Solo

DMX Dawgs 400 Hier ist ein Blick zurück auf die Anfänge von Dark Man X aka DMX, die sich vor einem guten Vierteljahrhundert zutrugen: 1991 war das Jahr, in dem X mit seinem ersten Demo-Tape hausieren ging. Für mich überscheint die Story über die drogendealenden Three Little Pigs klar den Rest, die beiden Uptempo-Nummern Critical Condition und Unstoppable Force sind aber auch ziemlich geil. Nur als Wahrsager taugt X nicht viel: Auf Unstoppable Force rappt er „the only way I’ll ever stop is if my voice goes hoarse“ (hoarse = heiser)… nun, wir wissen alle, was aus dieser Prophezeiung geworden ist.

DMX – Three Little Pigs

DMX – Critical-Condition

DMX – Unstoppable Force

Zum Demo-Track Spellbound gibt es noch eine kleine Geschichte zu erzählen: Wem der Name bekannt vorkommt, der denkt vermutlich an K-Solo und dessen Untergrund-Hit mit demselben Namen von 1990. Laut DMX hatte K-Solo ihm nicht nur den Titel, sondern den kompletten Style während eines gemeinsamen Urlaubs auf Staatskosten geklaut. K-Solo reagierte mit einer eher klassischen Verteidigungsstrategie, indem er behauptete, er habe den Beischlaf mit DMX‘ Mutter vollzogen, Geschlechtskrankheiten inklusive. Nach jahrelangen Disses und Sticheleien bot DMX an, Solos Visage im Rahmen eines Käfigkampfes zu restrukturieren. Dazu kam es nie, Freunde sind die beiden vermutlich trotzdem nicht geworden. Hier ist jedenfalls das Original von DMX und die erste Attacke gegen K-Solo als Bonus.

DMX – Spellbound

Bonus-Diss: The Original Author Of Spellbound

Übrigens wurde der komplette Demo-Spaß 2012 auch auf ein Bootleg-Vinyl gepresst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.