Dokumentation: „Hip Hop Berlin“ von Claudia Rhein (1992)

Diese schöne Doku  ist vor ein paar Tagen im Netz aufgetaucht (Danke an Berlin Graffiti bzw. Generation Tapedeck für den Link). Die Filmemacherin Claudia Rhein machte sich 1992 die Mühe, die (West-) Berliner Szene zu porträtieren – herausgekommen ist eine knapp 40-minütige Dokumentation über Breakdance, Graffiti und Rap in der Hauptstadt, die den damaligen Spirit sehr gut einfängt. Zu sehen sind unter anderem Islamic Force (Rap), Hype-A-Delics (Rap), Partners of Crime (Graffiti), City Rockers (Breaker) und The Azlans (Rap). Ein empfehlenswertes Stück Zeitgeschichte, das einen guten Eindruck von den Einflüssen und der positiven Grundeinstellung der Beteiligten vermittelt.

4 Gedanken zu “Dokumentation: „Hip Hop Berlin“ von Claudia Rhein (1992)

  1. Die Doku ist wirklich super!
    Ist wirklich interessant zu sehen, was vor knapp 20 Jahren in der Szene los war.
    Danke für den Post!
    Grtz

  2. Pingback: WENKEWHO » Berlin Hip Hop 1992

  3. Pingback: Ein Stückchen Heimat von Brayaz » Blog Archive » “Hip Hop Berlin” Doku (1992)

  4. Pingback: Berlin Hip-Hop 1992 (Dokumentation mit Islamic Force, Partners of Crime & mehr) Full Stream Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.