Top 10: Goldene Zeiten in schwarz/weiß

Für alle denen es cliptechnisch zu bunt geworden ist: hier ist meine persönliche

Top 10 der besten in s/w abgedrehten Videos

aus der Golden Era. Ein schöner Kontrast zu vielen auf Hochglanz polierten Videos der Neuzeit, wie ich finde. Auswahlkriterium war – neben der Farbe bzw. dem Fehlen derselben – die Harmonie zwischen Bildern und Track, und hier ist das Ergebnis (natürlich wieder nur Klassiker):

10

The Pharcyde – Passin‘ Me By

Der Track für alle, deren Welt vom schönen Geschlecht auf den Kopf gestellt wurde; Pharcyde aus LA hatten immer innovative Videos am Start, dieses hier ist ihr zweites.

9

Too $hort – I Want To Be Free

„Shorty The Pimp“ gegen die alltägliche Polizeigewalt in den Straßen von East Oakland:

8

Eric B. & Rakim – In The Ghetto

Damals wurde dieser düstere Track mit dem nicht minder düsteren Video bei Yo! rauf und runter gespielt, urbane Trostlosigkeit in Perfektion.

http://www.dailymotion.com/video/xdqq2c_eric-b-rakim-in-the-ghetto_music

7 copy

D-Nice – 25 Ta Life

D-Nice erzählt, wie kurz der Weg vom lockeren Sommerflirt zu 25 Jahren bis lebenslänglich ist.

6 copy

Nas – The World Is Yours

Dazu muss man wohl nicht viel sagen. Die Welt gehört uns.

5 copy

Buckshot LeFonque – No Pain No Gain (Salaam Remi Remix)

Branford Marsalis (Ex-Bandleader von Jay Leno’s Tonight Show) spielt das Saxophon, das Video vermittelt NY-Atmosphäre, und der Track ist ein leider unterschätzter Klassiker.

4 copy

Craig Mack feat. Notorious B.I.G., LL Cool J, Busta Rhymes & Rampage – Flava In Ya Ear (Remix)

So minimalistisch wie der Track kommt auch das Video daher, trotzdem mit wegweisendem Style; ein Remix der das Original audiovisuell in den Schatten stellt.

3 copy

Slick Rick – Mistakes

Der unbestrittene König des Storytelling erzählt von Frauen die einen anderen lieben, das Video passt perfekt und hat schon fast einen künstlerischen Anspruch.

2 copy

Gang Starr – Just To Get A Rep

Minimalismus ist auch hier Trumpf, eins von Preemos frühen Glanzstücken, und das Video erzählt eine eigene Geschichte.

1 copy

Ice Cube – Dead Homiez

Platz 1 belegt Ice Cube mit einem Abgesang auf seine toten Freunde, und bunte Farben wären hier mehr als Fehl am Platze. Die Kombination aus Beat, Text und Bildern beschert auch heute noch Gänsehaut.

us1

6 Gedanken zu “Top 10: Goldene Zeiten in schwarz/weiß

  1. Pingback: „There’s A War Goin’ On Outside“ – Die Top 5 in Tarnfarben « The Golden Era – Rap aus den 80ern & 90ern + mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.