R.I.P. Collins „DJ Ready Red“ Leysath (Geto Boys) 1965 – 2018

DJ Ready Red von den legendären Geto Boys aus Houstons 5th Ward ist gestern gestorben. Er erlag im Alter von 53 Jahren einem Herzinfarkt. Ready Red, bürgerlich Collins Leysath, zählte zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe und war schon auf dem Debüt Makin‘ Trouble von 1988 dabei, bevor Scarface und Willie D dazustießen. Als Produzent war er für den harten Sound (mit)verantwortlich, den die Fans der Geto Boys und Rap-A-Lot Records generell zu schätzen wussten, er produzierte u.a. Willie Ds erstes Solo und drückte auch anderen Rap-A-Lot-Releases seinen Stempel auf (u.a. hatte er einen Gastauftritt auf dem ersten Album von Too Much Trouble). Später trennte er sich im Streit von seinem Label, wovon auch das Cover des 91er-Werks Mr. Scarface Is Back zeugt, auf dem Ready Reds Gesicht nachträglich unkenntlich gemacht wurde.

Hier ist der Klassiker Do It Like A G.O. (1990) der Geto Boys, eine der seltenen Gelegenheiten, bei denen Ready Red selbst ein paar Zeilen am Mic beisteuerte… Ruhe in Frieden an einen wahren Pionier des Texas-Sounds!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.