Shadez of Brooklyn – Change b/w When It Rains It Pours (1996)

Schwerer Sound aus der dem Norden Brooklyns, Bushwick um genau zu sein: Shadez of Brooklyn waren zwischen 1996 und 1998 aktiv und erfreuten die Hörerschaft mit drei 12-inches auf Pandemonium Wrekordz, jeweils produziert von Da Beatminerz und damit sowieso schonmal auf der Gewinnerseite. Mit Chocolate Tye war auch gleich ein Beatminerz-Member mit an Bord bei SOB. Den Anfang der kurzen Release-Liste machte eine wunderschöne Plastiksscheibe namens Change / When It Rains It Pours (Survival Warz):

Fuck Halloween treats ‚cause ain’t shit sweet

Change war auch auf mehreren Mixtapes zu dieser Zeit vertreten, beispielsweise dem legendären New York 101 – Reality Check von DJ Premier, 1998 folgten noch zwei weitere Maxis. 2010 brachte dann das englische Label Chopped Herring die Pandemonium-EP heraus, die fünf unveröffentlichte Stücke der Crew enthielt: Der Knaller ist hier meiner Meinung nach der titelgebende Track Pandemonium.

Wer noch eine der 90er-Originale zu vernünftigen Konditionen bekommt oder schon hat, der kann sich sehr glücklich schätzen. Der 2010er Release aus Großbritannien ist streng limitiert und dementsprechend teuer – rund 60 Euro kann man aber auch wesentlich schlechter investieren als in dieses Sammlerstück.

Ein Gedanke zu “Shadez of Brooklyn – Change b/w When It Rains It Pours (1996)

  1. change ist natürlich genial… knapp 4 sec. von ahmad jamal’s awakening gecaptured, und daraus einen 5 min. track gemacht… beatminerz standen halt für exzellentes loop diggin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.