Doku: Back To Tape – Ein Roadtrip auf den Spuren deutscher Hip-Hop Geschichte (2018)

Chillen in Heidelberg: Niko und Pate/Koch Toni-L

Niko Hüls von der Backspin hat sich auf die Reise begeben, um die Geschichte des deutschen Hip Hop zu erzählen – oder besser gesagt: erzählen zu lassen, denn er trifft die Leute, die die Kultur hierzulande maßgeblich mitbeeinflusst haben. Samy Deluxe, David P von Main Concept, Duan Wasi von den Massiven Tönen, Toni L von Advanced Chemistry, Moses Pelham, Curse und andere schildern ihre Sicht der Dinge und berichten aus vergangenen Tagen, auch B-Boy-Legende Scotty76 (u.a. Southside Rockers) ist mit von der Partie. Meinetwegen hätte man auch noch ein paar DJs und Writer mit ins Boot holen können, aber was soll’s, die Doku ist auch so gelungen und fängt genügend verschiedene Stimmen und Sichtweisen ein. Vorhang auf für 90 Minuten Hip-Hop-History:

Gesponsert wurde der Film übrigens von Porsche, was einige Zeitgenossen ihm ernsthaft übelzunehmen scheinen, anstatt sich zu freuen, dass überhaupt jemand für so eine Doku Geld in die Hand nimmt. Geredet wird über Hip Hop, nicht über Autos, da kann man ein bisschen Product Placement verkraften.

2 Gedanken zu “Doku: Back To Tape – Ein Roadtrip auf den Spuren deutscher Hip-Hop Geschichte (2018)

  1. Richtig cooles Format! Ich bin noch nicht ganz durch, aber fette Idee von Backspin; sowohl für alte Hasen als auch für Leute, die die Deutschrap-History Stück für Stück aufarbeiten (wie mich). Danke fürs Teilen @Golden Era!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.