NYC Underground: Da Dysfunkshunal Familee – New Ruff Flava (1994)

Da Dysfunkshunal Familee 600

Wer die englische Sprache schätzt, dem dürfte der Name Dysfunkshunal Familee in all seiner falsch geschriebenen Glorie die Tränen in die Augen treiben. Sensible Linguisten sollten deshalb lieber einen der beiden Alias-Namen verwenden, denn die Crew firmierte auch unter Armageddon Bodies oder Civilized Savages. Die Familie zählte zu den gefühlt tausend Crews der New Yorker Indie-Szene der Mittneunziger, die ein bis drei Bomben-Releases rausfeuerten, nur um sich dann (fast) auf Nimmerwiedersehen zu verabschieden. Mit dem Track New Ruff Flava von 1994 setzte die Gruppe auf jeden Fall ein Zeichen und reihte sich ein in die Riege von Artists, die die Untergrund-Szene NYCs mit hartem Sound dominierten – siehe auch Troubleneck Brothers oder Tha East Click. Das zugehörige Video wurde damals nicht veröffentlicht, sondern tauchte erst mehr als 10 Jahre später im Internet auf.

Die Crew bestand damals aus Crazy DJ Bazarro, Brain Dead, D-Rock, Diverse, DJ Primetyme, Migrane, Rebel Rhyme und Female-MC Unique (nicht zu verwechseln mit Uneek von Big Kaps Posse-Track Da Ladies in Da House). Im Gegensatz zu vielen Kollegen von früher ist die Gruppe nach längerer Auszeit seit 2009 wieder ziemlich aktiv – DJ Bazarro jedenfalls hält bei Facebook die Seite der Familee am laufen, auf Bandcamp gibt es die kostenlose EP The Purge von 2013 nebst der Ankündigung eines brandneuen Albums, außerdem scheint Napoléon Da Legend jetzt auch zur Fam zu zählen.

Zudem kooperiert Bazarro seit mehreren Jahren mit dem Label Chopped Herring Records, wo einiges an altem Dysfunkshunal-Material releast wurde, so wie die Civilized Savages 94 EP. Richtig geil ist z.B der Track Savage Life mit seiner unverschämt nicen Basssline.

Letztes Jahr erschien auf Chopped Herring auh das Best-Of-Album The Wonder Years, das alle Untergrund-Hits der Truppe plus einiger unveröffentlichter Leckerbissen sammelte, Features kamen von MC Finsta von Finsta Bundy und Apani B Fly MC, hier gibt es ein Snippet.

2017 erschien mit The Therapy Files eine weitere CD mit unveröffentlichtem Stuff der Dysfunkshunal Familee, auch hier kann man reinhören. Eins ist sicher: Der Schrank, in dem DJ Bazarro unveröffentlichte Tracks der Dysfunkshunal Familee versteckt hält, dürfte beträchtliche Ausmaße haben… checkt Youtube, dort schwirren noch eine ganze Reihe weiterer rarer Vinyl-Rips der dysfunktionalen Familie rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.