Wrestlemania meets 90er Hip Hop: der ultimative Rap-Wrestling-Mix

Das Label Dope Folks Records tut allen Kinder der 80er und 90er einen riesigen Gefallen und kombiniert Rap-Classics und Raritäten mit einer der essenziellen Säulen damaliger Freizeitunterhaltung: Wrestling aka Catchen! In den Ring steigen Brand Nubian, Nas, Kool Keith & Godfather Don, Madman Shawn von Tha East Click, GZA & Method Man und Showbiz & AG, aber auch Your Old Droog und – na klar – Action Bronson sind am Start. In jedem Track gibt es mindestens eine Wrestling-Referenz, also: Legt eine Schweigeminute für unsere gefallenen Helden ein (R.I.P. Ultimate Warrior, Rowdy Roddy Piper und Randy Savage), werft diesen Mix an und trainiert Clothesline, Back Suplex und Camel Clutch wie damals im Kinderzimmer!

Tracklist
Action Bronson: Barry Horowitz (Chopped Herring)
Showbiz & AG, Diamond D: Still Diggin‘ (Payday)
Brand Nubian: Step To The Rear (Elektra)
Dooley O: Come Off Smooth (Solid Records)
Madman Shawn: Walk Thru Hell (Roots Forward)
The Grimm Reaper: So Whatcha Want Nigga (Underground Records 1993)
Da Henchmen M—- F—– Henchmen (Ill Cyde Records)
Reggie Capers: Do It Like That (Dope Folks Records)
Nas: It Ain’t Hard To Tell Remix (Large Professor Columbia Promo)
Lord Aaqil: Kick It Like Dis (Dope Folks Records)
Plush Bros: Stop Frontin‘ (Dope Folks Records)
The Cenobites: Lex Luger (Fondle Em)
Slum Brothers: The Sure Shot (Suicide Records)
L’Roneous Da Versifier: Implosions (1997 Ocean Floor)
Omniscence: When I Make Parole (Dope Folks Records)
Madvillian: Great Day (Stones Throw)
Genius/GZA & Method Man: Shadow Boxin‘ (Clean Version) (Geffen)
Your Old Droog: White Rappers (Fat Beats)
Run The Jewels: Blockbuster Pt. 1 (Mass Appeal)
Killer Mike: Ric Flair (SMC Recordings)
Action Bronson: Ron Simmons (Chopped Herring)

4 Gedanken zu “Wrestlemania meets 90er Hip Hop: der ultimative Rap-Wrestling-Mix

  1. Sehr nices Ding! Ich suche gerade verzweifelt Interpret und Songname zu dem Meisterwerk, welches ab ca. Minute 54 startet. Ich kann’s einfach nicht ausmachen, „Locked Down“ dürfte wohl der Titel sein, „I see you when I make … (?)“ die zweite Zeile der Hook … Der Beat klingt so ein bißchen Beatminerz-ish. Help please!

      • Wow großartig, vielen Dank! Hatte wegen der Stimme lange überlegt, aber auf den wäre ich nicht mehr gekommen. Beim Beat war ich wegen der Ähnlichkeit schon bei Massiven Tönen mit „Nichtsnutz“ angekommen und Googlesuche von verschiedenen Textzeilen hat auch zu nichts geführt, also besten Dank nochmal! 🙂

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.