Rapper aus den 90ern – was machen sie heute? Januar 2016

Ghostface Wu-Goo Das neue Jahr startet vielversprechend, die Damen und Herren von damals haben den Januar nicht ungenutzt verstreichen lassen. Insbesondere von der US-Westküste, aber auch aus der BRD melden sich wieder einige altgediente MCs zu Wort. Lakmann One hat endlich ein neues Soloprojekt releast, Ebony Prince und Azad representen die Frankstadt, die Jungs vom Dogg Pound hauen gleich mehrere Tracks raus, Naughty By Nature sind zurück, Bumpy Knuckles ist mehrmals vertreten… Action ist also garantiert. Ach ja, wer den neuen Output von D.I.T.C. vermisst: Die Crew wurde in einem Extra-Beitrag gefeaturet.

Lakmann – Aus dem Schoß der Psychose Snippet

Lakmanns Rückkehr auf Albumlänge hat mich persönlich im Januar am meisten gefreut. Das Snippet verspricht viel, mein Favorit ist schon jetzt der Track Dialog featuring Schulz Nice von Witten Untouchable, auch eine C&J-Reunion mit Dr. Flipstar ist am Start. Als Bonus gibt es auch gleich noch das Video zu Selbst ist der Lakmann.
YouTube Preview Image YouTube Preview Image


Tha Dogg Pound – Ultimate Hustlaz

Von Daz Dillinger und Soopafly produziert stellt der Dogg Pound klar, wer die ultimativen Hustler in den Straßen von Long Beach sind…


Daz – Succa Free

… und auch solo bringt Daz was Neues, nämlich einen selbst produzierten Track von seiner anstehenden EP No One Duz It Betta (den Titel kennen wir doch von The D.O.C.!?)


Kokane ft. Diirty OGz (Kurupt, Big Tray Deee, Weazel Loc & Tha Chill) — California Classic

Ein weiterer Banger aus dem Westen mit einigen Leuten, von denen zumindest ich schon seit längerem nichts mehr gehört habe: Kokane, Tha Chill von CMW, Big Tray Deee (Tha Eastsidaz) – nice.
YouTube Preview Image


Beneficence feat. MC Eiht – Anyway It Goes

Übernicer Track von Beneficence, der sich mal wieder Unterstützung von einem anderen altgedienten Rap-Kollegen holt. Die letzten Auskopplungen featureten Inspectah Deck und Masta Ace, hier ist mit MC Eiht der Westen im Haus.


Ghostface Killah ft. Killah Priest & Shawn Wigs – Wu Goo

Ghostface und Killah Priest promten ihre neue Kollektion von THC-Ölen namens Wu Goo für den Vaporizer – geiles Ding, so macht Werbung Spaß. Der eigentliche Track startet ab Minute 2:43.
YouTube Preview Image


AG & Ray West ft. John Robinson & Dave Dar — We Go Hard

Erneute Zusammenarbeit zwischen Ray West und AG von der Diggin In The Crates Crew, dieses Mal von der bald erscheinenden The Nickel EP.


Project Pat – Priorities

Der Three-6 Mafiosi Project Pat war im Januar mit Priorities am Start, ausgekoppelt aus dem Mixtape Street God, das es wiederum hier als Download gibt.
YouTube Preview Image


Ras Kass ft. inDJnous – The Chase

Ras Kass ist eigentlich jeden Monat mit neuem Material am Start, nach seinem Semi-Hendrix-Projekt mit Jack Splash macht er hier mit inDJnous aus Anaheim, CA gemeinsame Sache.
YouTube Preview Image


Raekwon & Kabaka Pyramid — Be Inspired

Chefkoch Rae aus Shaolin trifft auf den Producer Kabaka Pyramid aus dem jamaikanischen Kingston – fire, baby.!


Shabaam Sahdeeq — GMR

Shabaam Sahdeeq lässt auch weiter das Arbeitstier raushängen und kündigt mit TIMELESS: The Collection ein weiteres Release auf Albumlänge an, GMR ist die erste Auskopplung.
YouTube Preview Image


Bumpy Knuckles & DJ Wayne Ski — Da Layout

Ein neuer Track aus dem seit mehreren Jahren angekündigten Kollabo-Projekt The Black Card… keine Ahnung, ob noch was draus wird oder ob es bei den – mittlerweile recht zahlreichen – Single-Releases bleibt.


Bartendaz Feat. Jadakiss & Styles P – Welcome to the Bar

Von wegen gemütlicher Chill auf dem Barhocker, es geht straight an die Reckstange – volle Körperkontrolle und echte Kraft ohne Gimmicks featuring Jada und Styles aus dem D-Block.
YouTube Preview Image


Colonel Loud ft. Too $hort, Snoop Dogg / The LOX — California (Remix)

Gleich zwei Remixes von Colonel Louds California sind diesen Monat erschienen – der erste mit den Westcoast-Representern Too $hort und Snoop Dogg, der zweite mit den LOX-Jungs aus Yonkers.


Ran Reed ft. MOP – Gun Boy Interlude

In den 90ern war Ran Reed mit Nick Wiz unterwegs, New Jerseys erster Adresse für fette Beats. Für das vor Blei strotzende Gun Boy Interlude holt er sich – natürlich – die immer schwer bewaffneten M.O.P. ins Kanonenboot.


Azad – Kaiserrap

Mit Leben II ging Azad im Januar direkt auf die 1 der deutschen Albumcharts, dazu gesellten sich zwei weitere Video-Releases: das nachdenkliche Weltbild sowie dieser klassische FFM-Representertrack:
YouTube Preview Image


Naughty By Nature ft. Queen Latifah — God Is Us

Dieser Song hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, das Video hingegen ist brandneue 2016er-Ware. Naughty By Nature sind aufgrund ihres 25-jährigen Jubiläums aktuell sowieso sehr aktiv, mit Queen Latifah reaktivieren sie die (erweiterete) Flavor Unit.
YouTube Preview Image


William Cooper ft. Nature — Something Ain’t Right

Irgendwas stimmt hier nicht – William Cooper und QB-Original Nature liegen im Clinch mit dem alles sehenden Auge in der Pyramide.
YouTube Preview Image


Bumpy Knuckles — Old Truth

Freddie Foxxx aka Bumpy Knuckles zum zweiten: Mann mit den Abrissbirnen an Stelle von Fäusten zeigt mit Old Truth mal wieder, wo der hammer hängt, nämlich in Long Island, NY.


Lalah Hathaway – Ghetto Boy feat. Snoop Dogg & Robert Glasper

Lalah ist die Tochter von Soullegende Donny Hathaway, dessen Little Ghetto Boy zu den großen, unfassbar oft gesampleten und rezitierten Werken des Genres gehört. Für das Remake steuert Snoop ein paar Zeilen bei, der auch schon auf Dr. Dres The-Chronic-Version des Titels vertreten war.
YouTube Preview Image


The Quantum ft. Vordul Mega (Cannibal Ox) – Waves

Auch ohne die Beats von El-P(roducto) hört man CanOx häufig auf abgespacteren Instrumentalen, dieser Track von The Quantum ist da keine Ausnahme.


Hakim Green (Channel Live) ft. Dres (Black Sheep) — Sweet Marijuana

Keine Metaphern, Hakim Green und Dres von Black Sheep teilen ihre Verbundenheit zum guten alten Marihuana direkt und ohne Umschweife mit. Produziert von Big French.
YouTube Preview Image


Da YoungFellaz feat. Snoop Dogg, George Clinton & Nipsey Hussle – Do The Damn Thang

Der Beat wurde in NYC vom Producer-Duo Da YoungFellaz aka Sho-Biz und Jay Storm gezimmert, der Rap kommt straight von der Westcoast und George Clintons Stimme über Funk aus seinem Raumschiff.


Bucktown USA Mixtape Volume 1

Ein Mixtape mit neuen Artists, aber auch mit alten Bekannten aus der Bucktown-Ecke und deren Freundeskreis – checkt das komplette Ding im Stream:


Nature – Give It To’Em Ft John Jigg$ & TragedyP

Auch solo war Nature im Januar ’16 am Start, nämlich zusammen mit seinem Queensbridge-Nachbarn Tragedy und John Jigg$ aus Strong Island.


Truth ft. Sean Price – New Type Of Something

Der Verlust von Sean Price letztes Jahr war ein schmerzlicher, aber die unveröffentlichten Tracks mit ihm sprudeln weiter. Rest In Peace.


QB Rap P & Tragedy Khadafi — No Time

… und noch einmal ist Queensbridge im Gebäude, was bedeutet, das Tragedy nicht weit sein kann, diesmal als Feature-Gast für Rap P, ebenfalls in QB beheimatet. Produziert hat Dr. G.


Mayhem & Soulslicers ft. M-Dot, Edo G & Big Shug — Patriots

Rot, Blau und Silber: Im Zeichen der Teamfarben der New England Patriots repräsentieren Edo G, Big Shug (Gang Starr Foundation), M-Dot und Mayhem (EMS) den Bostoner Flavor.
YouTube Preview Image


DJ Jazzy Jeff & James Poyser — Snow Beats EP

Als Begleitung zum Schneesturm an der US-Ostküste hat Jazzy Jeff zusammen mit Jamey Poyser eine Handvoll Beats für alle eingeschneiten produziert – eine nette Geste!


DJ Kay Slay ft. Sheek Louch, Maino & Raekwon – Business Never Personal

Der Drama-King und Mixtape-Boss Kay Slay veranstaltet ein Veteranentreffen auf ausschließlich geschäftlicher Basis, und wenn Sheek Louch dabei ist, dann ist das Ding auch eine sichere Bank.


Kool Keith – Total Orgasm 4

Auch mit seinem mittlerweile vierten Mixtape-Höhepunkt entfernt Kool Keith sich langsam, aber sicher weiter vom durchschnittlichen Erdenbürger. Seltsam gut.


Sonny Seeza – Everywhere

Das solo bisher nicht so aktive Onyx-Mitglied Sonny Seeza will es jetzt wissen und bringt ein Solo-Stück raus, produziert von DJ Def Cut.


Ebony Prince – Nom De Guerre

Das Urgestein aus Frankfurt am Main Ebony Prince meldet sich zurück mit einem neuen Track als Free-Download: Nom De Guerre ist zwar heute frisch erschienen und damit eigentlich Februar-Material, aber warum vier Wochen warten!?


O.G.ology (Treach, Bumpy Knuckles, Trick Trick) ft. Raekwon- Let Me Tell You Something

Naughty By Natures Treach, Bumpy und Trick Trick werden bald ein Album unter dem Namen O.G.ology releasen, dieser Vorbote mit Clan-Member Raekwon lässt Fans schon mal die Ohren spitzen.
YouTube Preview Image


Tatwaffe ft. J-JD & Ayouni – Im selben Boot

Es sind kritische Tage, check die politische Lage: Tatwaffe von Die FirmaJ-JD und Ayouni leisten mit diesem Track einen Beitrag zur Flüchtlingsthematik.
YouTube Preview Image


Flip & Average – Wie High

Flip von der Linzer Crew Texta und Homie Average interpretieren bereits seit einiger Zeit US-Classics im Rahmen ihrer Reihe Tuesday Classics um, dieses Mal ist How High der Smoke-Champions Meth und Redman dran.
YouTube Preview Image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.