Enterprise TV – Doku über die Hip-Hop-Szene Berlins anno 1989

Enter Prise (1989) 600 Die Doku Enterprise TV entstand 1989, als die Hip-Hop-Szene Deutschlands und Berlins in den Kinderschuhen steckte und alle noch den Film schoben, Rap & Co. seien lediglich Modetrends, die sich irgendwann von selbst erledigen würden. Die Doku teilt sich grob in vier Parts, die sich – man ahnt es – mit den Elementen Graffiti, B-Boying, Deejaying und Emceeing beschäftigen. Gezeigt werden Interviews und ein bißchen Action mit Adrian (der hier mit „Graffiti-Manager“ die geilste Berufsbezeichnung ever verpasst kriegt), den Five City Rockers und den Empire State Breakers, Partners Of Crime, TCF (Dane, Shek), Rock Da Most, WOS, DJ Crizz und The Alliance. Einige von den Protagonisten in diesem Film haben sich über die Jahre einen festen Platz in der hauptstädtischen Szene erarbeitet, einige sind abgetaucht, andere nicht mehr am Leben (R.I.P. Ami Dee, der Macher dieses Films). Eine schöne Doku im Untergrund-Amateur-Style mit noch schöneren Impressionen aus dem alten (West-) Berlin.

Mehr Dokus rund um die Berliner Hip-Hop-Szene gibt es hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.